+49 15 77 89 22 44 6 fp@pjie.de

Mindfulness und meditative Praktiken

Sinn vor Gewinn

Irgendwie wissen wir es alle: Die Zeit in der wir Glück und Zufriedenheit mit der Höhe unseres Einkommens, Unternehmensumsatzes oder unserer Aktienpakete messen konnten, neigt sich dem Ende zu. Vielleicht gab es diese Zeit in Wirklichkeit auch gar nicht, sondern wir haben das nur ein paar Jahrhunderte lang geglaubt. Und heute, „dank“ Kriesen immer grösseren Ausmasses (Klimaveränderungen und die Folgen), gesellschaftlichen Spannungen (Flüchtlinge, Handelskriege, Trennungsrate) und persönlichen Dramen (Burnout, Depressionen, Krankheiten) spüren viele die tiefe Sehnsucht nach einer noch schöneren Welt, die unser Herz kennt, die es aber nicht zu kaufen gibt. Gemeinsam können wir sie jedoch erschaffen.

Die Generation Y (die Geburtsjahre von 1980 – 1995), wie sie von Soziologen genannt wird, strebt nach Sinn und ist mit der Frage unterwegs: Warum tue ich das, was ich tue? Und wie kann ich mich in dieser Position, mit dieser Tätigkeit und in diesem Unternehmen persönlich weiterentwickeln? 

Auch moderne Organisationen und Unternehmen, sogenannte Startups, stellen sich vermehrt der Frage nach dem Sinn, dem „warum“, und haben damit oft auch enormen wirtschaftlichen Erfolg. Vor allem in der kreativen Industrie, in Branchen in denen Erfindungen, Innovationen und neuartiges Design den Unternehmenserfolg bestimmen, stehen Themen wie kollektive Intelligenz, agiles Management, selbstorganisierte Teams und kontinuierliche Mitarbeiterförderung im Vordergrund.

Doch auch in sozialen Berufen, in Altenheimen, Krankenhäusern, Bildungseinrichtungen und der Polizei suchen die Mitarbeiter nach Sinn. Und wenn dieser fehlt, oder wenn die Organisation sozialen Austausch, Selbstorganisation und regenerative Momente wegrationalisiert, dann steigen Krankenstände, Burnoutraten und die Mitarbeiterfluktuation in exponentieller Weise.

Mindfullness und meditative Praktiken fördern die neuen Kernkompetenzen von Führungskräften und Mitarbeitern. Wie gelingt es mir, wirklich empathisch zuzuhören (also mit dem Herzen)? Wie lebe ich meine Führungsrolle (Authentizität, Leadership)? Welche Prozesse und welche Formen ermöglichen kollektive Intelligenz? Wie schaffe ich Vertrauen innerhalb meines Teams und der Unternehmenshierarchie? Wie steht es mit der Resilienz der Belegschaft? Wie kann ich konstruktiv Konfliktsituationen und Krisen meistern?

Zu all diesen Themenbereichen biete ich Trainings, Retreats und Erlebnisvorträge an. Für Einzelpersonen, Teams oder ganze Unternehmen.

 

Manche Menschen wissen nicht …

Manche Menschen wissen nicht,
wie wichtig es ist,
dass sie einfach da sind.
Manche Menschen wissen nicht,
wie gut es tut,
sie nur zu sehen.
Manche Menschen wissen nicht,
wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt.
Manche Menschen wissen nicht,
wie wohltuend ihre Nähe ist.
Manche Menschen wissen nicht,
wie viel ärmer wir ohne sie wären.
Manche Menschen wissen nicht,
dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

Sie wüssten es,
würden wir es ihnen sagen.

Petrus Ceelen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reich ist, wer weiß, dass er genug hat.

Laotse

Kontaktieren Sie mich

"Verbindung, ein Zauberwort in Konfliktsituationen."

+ 49 157 789 22 44 6

Winterbach, bei Stuttgart

Ich arbeite deutschlandweit sowie im europäischen Raum (Sprachen: Französisch, Englisch), physisch präsent oder auf digitale Weise (Telefon, Videokonferenz).

 

fp@pjie.de

Pages d’internet en français: lemediateur.fr

Internet pages in English: LinkedIN

JA, ich möchte Ihren Newsletter erhalten.
(erscheint in unregelmäßiger Folge)

 

14 + 5 =